Angebote zu "Auftrag" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Auftrag - Vom Sinn des Lebens
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Auftrag - Vom Sinn des Lebens ab 31.9 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Der Tatortreiniger 1+2 (Blu-Ray)
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Der letzte Dreck! "Meine Arbeit fängt da an, wo sich andere vor Entsetzen übergeben" - das ist die stark vereinfachte, aber zutreffende Beschreibung von Schottys Job als Tatortreiniger.Mit Desinfektionsmitteln, Schrubber und Putzlappen bewaffnet, ist Heiko "Schotty" Schotte immer der letzte am Leichenfundort. Täglich macht er die Erfahrung, dass der Mensch am Ende auch nur Materie ist. Bei seinen Einsätzen trifft Schotty auf hinterbliebene Angehörige, Freunde oder Bekannte, für die der Verstorbene mehr als zu desinfizierende Auslegeware ist. Und während er die Überreste entsorgt, fragen seine Gesprächspartner im Angesicht des Todes nach dem Sinn des Lebens. Davon bleibt selbst Schotty nicht unbeeindruckt. Doch während er noch überlegt, ob er eigentlich glücklich ist, muss er schon seine Sachen packen. Der nächste Leichenfundort wartet...1. Spuren2. Ganz normale Jobs 3. Nicht über mein Sofa4. Geschmackssache 5. Über den Wolken6. Die Challenge7. Schottys Kampf8. Angehörige9. Auftrag aus dem Jenseits

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Der Tatortreiniger 1+2 (Blu-Ray)
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Der letzte Dreck! "Meine Arbeit fängt da an, wo sich andere vor Entsetzen übergeben" - das ist die stark vereinfachte, aber zutreffende Beschreibung von Schottys Job als Tatortreiniger.Mit Desinfektionsmitteln, Schrubber und Putzlappen bewaffnet, ist Heiko "Schotty" Schotte immer der letzte am Leichenfundort. Täglich macht er die Erfahrung, dass der Mensch am Ende auch nur Materie ist. Bei seinen Einsätzen trifft Schotty auf hinterbliebene Angehörige, Freunde oder Bekannte, für die der Verstorbene mehr als zu desinfizierende Auslegeware ist. Und während er die Überreste entsorgt, fragen seine Gesprächspartner im Angesicht des Todes nach dem Sinn des Lebens. Davon bleibt selbst Schotty nicht unbeeindruckt. Doch während er noch überlegt, ob er eigentlich glücklich ist, muss er schon seine Sachen packen. Der nächste Leichenfundort wartet...1. Spuren2. Ganz normale Jobs 3. Nicht über mein Sofa4. Geschmackssache 5. Über den Wolken6. Die Challenge7. Schottys Kampf8. Angehörige9. Auftrag aus dem Jenseits

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Grundlagen der geistigen Entwicklung
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Sivananda, Herausgeber: Swami OmkaranandaAller Reichtum dieser Welt wiegt leicht und wenig, verglichen zu den Schätzen, die das spirituelle Erbe Indiens bietet.Sanatana Dharma - die ewige Botschaft. Das ist die Botschaft der Veden, Upanishaden, Bhagavad-Gita. Die Weisheit des Patanjali und Shankarcharya. Wasser des Geistes, das trockene Seelenlandschaften in fruchtbaren Boden verwandelt. Leben, Sinn, Ziel und Erfüllung sind die Fragen, auf die das geistige Erbe Indiens die angemessene Antwort gibt.Es bedarf besonderer Umstände, dass diese Botschaft in der Sprache unserer Zeit, aufbereitet für den geschäftigen Alltag des 21. Jahrhundert, geboten wird.In den Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts gab Swami Sivananda dem jungen Swami Omkarananda den Auftrag, aus den Reden, Schriften und Notizen des Meisters eine Zusammenfassung zu erstellen. So entstand das nun in deutschsprachiger Übersetzung vorliegende Werk der "Foundations of Spiritual Development". In seinen 34 Kapiteln werden in einer umfassenden Gesamtschau alle Bereiche des Lebens aus spiritueller Sicht dargestellt. Alle Aspekte des Lebens sollen von der gebotenen Spiritualität erfasst und durchdrungen sein. Ganzheitlichkeit und Erfüllung bedingen sich wechselseitig.Die einzelnen Kapitel sind in anwendungsgerechte Einheiten unterteilt, gedacht für die tägliche Umsetzung. Spiritualität wird nicht an Festtagen, sondern im Alltag gelebt, auf dass der Alltag zum gelebten Festtag des Yoga wird. Yoga meint immer beides, Theorie und Praxis, Verstehen und Anwendung des Verstandenen. Das Leben als Ganzes soll davon in Anspruch genommen sein. Nur solche Ganzheit kann zu Erfüllung führen.Es ist eine zu kurz gefasste Perspektive, Yoga nur als Mittel und Weg zur Lebensbewältigung zu deuten. Das Ziel ist ein größeres: Ein höchstes, überindividuelles Selbst gilt es zu verwirklichen. Nicht anders darf das oft missdeutete Wort der Selbstverwirklichung verstanden werden, und davon ist in diesen Grundlagen der geistigen Entwicklung die Rede.Sanatana Dharma - die ewige Botschaft. Auch dies bedarf der rechten Interpretation. Eine ewige, eine zeitlose Botschaft ist immer eine Botschaft für das Hier, Jetzt und Heute.OM TAT SATAus dem Inhalt:"19. Mai - Die zwei Achsen der SelbsterkenntnisDer Mensch kann sich nur durch Meditation, durch tiefes Eintauchen in die stillen Regionen des Herzens und einen direkten Blick auf den Spiegel des Lebens im Innern wirklich selbst erkennen. Um ein umfassendes Verständnis von dem zu erhalten, was wir sind, müssen wir unserem Gemüt zwei Tatsachen einprägen: die Existenz der ewigen Wirklichkeit und die grundlegende Einheit aller Manifestationen, vom Stern bis zum Mineral, von der unbelebten Natur bis zum organisierten Leben. Jedes menschliche Wesen ist eine Manifestation des Herrn, und daher ist es für jedermann möglich, mit dem Unendlichen eins zu werden. Durch Auseinandersetzung mit den diesen Wahrheiten der wesentlichen Existenz werden Vertrauen und Überzeugung geweckt. Die direkte Wahrnehmung der Wirklichkeit ersetzt alle nutzlosen Diskussionen. Durch die Erfahrung der Wahrheit wird alles offenbar und erklärt sich von selbst."Mehr Bilder

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Grundlagen der geistigen Entwicklung
17,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Sivananda, Herausgeber: Swami OmkaranandaAller Reichtum dieser Welt wiegt leicht und wenig, verglichen zu den Schätzen, die das spirituelle Erbe Indiens bietet.Sanatana Dharma - die ewige Botschaft. Das ist die Botschaft der Veden, Upanishaden, Bhagavad-Gita. Die Weisheit des Patanjali und Shankarcharya. Wasser des Geistes, das trockene Seelenlandschaften in fruchtbaren Boden verwandelt. Leben, Sinn, Ziel und Erfüllung sind die Fragen, auf die das geistige Erbe Indiens die angemessene Antwort gibt.Es bedarf besonderer Umstände, dass diese Botschaft in der Sprache unserer Zeit, aufbereitet für den geschäftigen Alltag des 21. Jahrhundert, geboten wird.In den Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts gab Swami Sivananda dem jungen Swami Omkarananda den Auftrag, aus den Reden, Schriften und Notizen des Meisters eine Zusammenfassung zu erstellen. So entstand das nun in deutschsprachiger Übersetzung vorliegende Werk der "Foundations of Spiritual Development". In seinen 34 Kapiteln werden in einer umfassenden Gesamtschau alle Bereiche des Lebens aus spiritueller Sicht dargestellt. Alle Aspekte des Lebens sollen von der gebotenen Spiritualität erfasst und durchdrungen sein. Ganzheitlichkeit und Erfüllung bedingen sich wechselseitig.Die einzelnen Kapitel sind in anwendungsgerechte Einheiten unterteilt, gedacht für die tägliche Umsetzung. Spiritualität wird nicht an Festtagen, sondern im Alltag gelebt, auf dass der Alltag zum gelebten Festtag des Yoga wird. Yoga meint immer beides, Theorie und Praxis, Verstehen und Anwendung des Verstandenen. Das Leben als Ganzes soll davon in Anspruch genommen sein. Nur solche Ganzheit kann zu Erfüllung führen.Es ist eine zu kurz gefasste Perspektive, Yoga nur als Mittel und Weg zur Lebensbewältigung zu deuten. Das Ziel ist ein größeres: Ein höchstes, überindividuelles Selbst gilt es zu verwirklichen. Nicht anders darf das oft missdeutete Wort der Selbstverwirklichung verstanden werden, und davon ist in diesen Grundlagen der geistigen Entwicklung die Rede.Sanatana Dharma - die ewige Botschaft. Auch dies bedarf der rechten Interpretation. Eine ewige, eine zeitlose Botschaft ist immer eine Botschaft für das Hier, Jetzt und Heute.OM TAT SATAus dem Inhalt:"19. Mai - Die zwei Achsen der SelbsterkenntnisDer Mensch kann sich nur durch Meditation, durch tiefes Eintauchen in die stillen Regionen des Herzens und einen direkten Blick auf den Spiegel des Lebens im Innern wirklich selbst erkennen. Um ein umfassendes Verständnis von dem zu erhalten, was wir sind, müssen wir unserem Gemüt zwei Tatsachen einprägen: die Existenz der ewigen Wirklichkeit und die grundlegende Einheit aller Manifestationen, vom Stern bis zum Mineral, von der unbelebten Natur bis zum organisierten Leben. Jedes menschliche Wesen ist eine Manifestation des Herrn, und daher ist es für jedermann möglich, mit dem Unendlichen eins zu werden. Durch Auseinandersetzung mit den diesen Wahrheiten der wesentlichen Existenz werden Vertrauen und Überzeugung geweckt. Die direkte Wahrnehmung der Wirklichkeit ersetzt alle nutzlosen Diskussionen. Durch die Erfahrung der Wahrheit wird alles offenbar und erklärt sich von selbst."Mehr Bilder

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Leben und Gestalt
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Richard Neutra (1892-1970) muss die Maxime des griechischen Philosophen Sokrates geschätzt haben, die besagte: "Das ungeprüfte Leben ist nicht lebenswert". Denn er hat sie lebenslang befolgt. In seinen Büchern, Artikeln, Vorträgen, seiner Korrespodenz und selbst im beiläufigen Gespräch prüfte Neutra immerfort nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch jenes anderer - historischer und zeitgenössischer - Menschen und die vom Menschen gestaltete und natürliche Welt, die sie bewohnten. Dies wurde nirgends deutlicher als in seiner Autobiografie "Leben und Gestalt", die 1962 (unter dem Titel "Auftrag für morgen") veröffentlicht wurde und heute, nachdem sie viele Jahre lang vergriffen war, glücklicherweise zu neuem Leben erwacht ist. Im Gegensatz zu "Wenn wir weiterleben wollen" (1954), seiner exzellenten Sammlung dichter philosophischer Essays, verlieh Neutra seiner Autobiografie einen leichteren und entspannteren Duktus. Es scheint, als ob der üblicherweise erntshafte und konzentrierte Neutra es sich hier erlaubte, seinen reichen Sinn für Ironie und Humor zu offenbaren und Teile seines persönlichen Erfahrungsschatzes zu sondieren, mit denen er sich zuvor noch nicht in dieser Tiefe befasst hatte. Dazu gehörten bislang unveröffentlichte Erinnerungen an seine Eltern, Geschwister und seine Kindheit im Wien der Kaiserzeit, seine abstumpfenden Erfahrungen als österreichischer Artillerieoffizier im Ersten Weltkrieg und die Anfänge seines architektonischen Bewusstseins in der Reaktion auf die Werke von Otto Wagner, Adolf Loos, Erich Mendelsohn, Louis Sullivan und Frank Lloyd Wright. Ebenso wie die Autobiografien von Sullivan und Wright konzentriert sich auch "Leben und Gestalt" auf Neutras frühe Jahre sowohl in Europa als auch in Amerika. Während er selbstverständlich seine Erinnerungen an so bekannte Aufträge wie das Lovell Health House (1929), sein eigenes Van der Leeuw Research House (1933) und das von Sternberg House (1935) wiedergibt, sinniert er auch über weniger bekannte Gebäude wie das kleine und heute so gut wie vergessene Mosk House (1933). In "Leben und Gestalt" zeigt sich auch Neutras Obsession mit der Vergänglichkeit der Zeit und seine feste Entschlossenheit, sie nie zu vergeuden. Wie Sullivan und Wright vermied es auch Neutra, eine reine Tatsachenchronik zu verfassen und konzipierte sein Buch - im Alter von 70 Jahren - stattdessen als Meditation über die Aspekte seines Lebens und Werks, die ihm am interessantesten und wichtigsten schienen. Er verspürte kein Bedürfnis, "alles mit einzuschließen", sondern strebte vielmehr eine ehrliche Wiedergabe seiner Erinnerung an sein eigenes Leben an. Beim Verfassen meines eigenen Buchs "Richard Neutra and the Search for Modern Architecture" (Oxford University Press 1982; Rizzoli Press 2006) habe ich mich immer dann auf "Leben und Gestalt" gestützt, wenn ich Neutras Erfahrungen in seiner eigenen authentischen Stimme wiedergeben wollte. Für künftige Generationen von Architekten, Historikern und Leser ist es gut, dass sie wieder da ist. - Thomas S. Hines, Forschungsprofessor für Geschichte und Architektur an der University of California in Los Angeles

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Leben und Gestalt
33,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Richard Neutra (1892-1970) muss die Maxime des griechischen Philosophen Sokrates geschätzt haben, die besagte: "Das ungeprüfte Leben ist nicht lebenswert". Denn er hat sie lebenslang befolgt. In seinen Büchern, Artikeln, Vorträgen, seiner Korrespodenz und selbst im beiläufigen Gespräch prüfte Neutra immerfort nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch jenes anderer - historischer und zeitgenössischer - Menschen und die vom Menschen gestaltete und natürliche Welt, die sie bewohnten. Dies wurde nirgends deutlicher als in seiner Autobiografie "Leben und Gestalt", die 1962 (unter dem Titel "Auftrag für morgen") veröffentlicht wurde und heute, nachdem sie viele Jahre lang vergriffen war, glücklicherweise zu neuem Leben erwacht ist. Im Gegensatz zu "Wenn wir weiterleben wollen" (1954), seiner exzellenten Sammlung dichter philosophischer Essays, verlieh Neutra seiner Autobiografie einen leichteren und entspannteren Duktus. Es scheint, als ob der üblicherweise erntshafte und konzentrierte Neutra es sich hier erlaubte, seinen reichen Sinn für Ironie und Humor zu offenbaren und Teile seines persönlichen Erfahrungsschatzes zu sondieren, mit denen er sich zuvor noch nicht in dieser Tiefe befasst hatte. Dazu gehörten bislang unveröffentlichte Erinnerungen an seine Eltern, Geschwister und seine Kindheit im Wien der Kaiserzeit, seine abstumpfenden Erfahrungen als österreichischer Artillerieoffizier im Ersten Weltkrieg und die Anfänge seines architektonischen Bewusstseins in der Reaktion auf die Werke von Otto Wagner, Adolf Loos, Erich Mendelsohn, Louis Sullivan und Frank Lloyd Wright. Ebenso wie die Autobiografien von Sullivan und Wright konzentriert sich auch "Leben und Gestalt" auf Neutras frühe Jahre sowohl in Europa als auch in Amerika. Während er selbstverständlich seine Erinnerungen an so bekannte Aufträge wie das Lovell Health House (1929), sein eigenes Van der Leeuw Research House (1933) und das von Sternberg House (1935) wiedergibt, sinniert er auch über weniger bekannte Gebäude wie das kleine und heute so gut wie vergessene Mosk House (1933). In "Leben und Gestalt" zeigt sich auch Neutras Obsession mit der Vergänglichkeit der Zeit und seine feste Entschlossenheit, sie nie zu vergeuden. Wie Sullivan und Wright vermied es auch Neutra, eine reine Tatsachenchronik zu verfassen und konzipierte sein Buch - im Alter von 70 Jahren - stattdessen als Meditation über die Aspekte seines Lebens und Werks, die ihm am interessantesten und wichtigsten schienen. Er verspürte kein Bedürfnis, "alles mit einzuschließen", sondern strebte vielmehr eine ehrliche Wiedergabe seiner Erinnerung an sein eigenes Leben an. Beim Verfassen meines eigenen Buchs "Richard Neutra and the Search for Modern Architecture" (Oxford University Press 1982; Rizzoli Press 2006) habe ich mich immer dann auf "Leben und Gestalt" gestützt, wenn ich Neutras Erfahrungen in seiner eigenen authentischen Stimme wiedergeben wollte. Für künftige Generationen von Architekten, Historikern und Leser ist es gut, dass sie wieder da ist. - Thomas S. Hines, Forschungsprofessor für Geschichte und Architektur an der University of California in Los Angeles

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Der Auftrag - Vom Sinn des Lebens
31,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Auftrag - Vom Sinn des Lebens ab 31.9 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Unser täglicher Wahnsinn
10,90 € *
ggf. zzgl. Versand

"In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn an sich". Mit diesem Satz Voltaires im Sinn studiert der Erzähler mit wachsendem Unbehagen die täglichen Nachrichten über den ihn umgebenden Wahnsinn der Welt. Auf der Suche nach einem Ausweg aus diesem für ihn immer offensichtlicher werdenden Irrsinn erhält er während eines Aufenthalts in den Bergen eine eindringliche Botschaft, die wie aus einer anderen Dimension zu kommen scheint. In diesen Nachrichten aus der Zukunft werden ihm kurz und knapp Einblicke in die tieferen Zusammenhänge des Lebens und in die aktuelle Situation auf dem Planeten Erde gewährt. Aus den sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen wird ihm schließlich ein persönlicher Auftrag erteilt, der klar und deutlich formuliert ist: "Bringe dich und andere in Bewegung, um die Welt zu verändern, bevor es zu spät ist".Mit augenzwinkerndem Humor gelingt es dem Autor, ein Licht auf die derzeitige Lage der Menschheit zu werfen. Er verweist mit Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit zugleich auf die Möglichkeiten, wie der einzelne Mensch seinen Beitrag zur Veränderung dieser Gesamtsituation leisten kann - wenn er denn bereit dazu ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot